Das jahreszeitliche Verhalten von Währungen ist überraschend stark ausgeprägt. Es gibt zudem mehrere markante Einzelbewegungen. Man kann sich die Saisonalität zunutze machen als Investor, der ausländische Märkte in seine Anlageentscheidungen einbezieht, oder der Währungstrends bei seinen sonstigen Entscheidungen berücksichtigt (Intermarketanalyse). Auch Trader können von der Saisonalität profitieren. Vielleicht läßt sie sich im Einzelfall auch zum Feintiming beim Geldwechsel nutzen.

Unsere Charts folgen bezüglich der Bezeichnung der Währung der üblichen Angabe des Verhältnisses des Währungspaares. YEN/USD bezeichnet also den Kurs des japanischen Yen in US-Dollar. Der saisonale Verlauf der USD/YEN-Relation ist dazu invers.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.